“Star Wars” in der Crowdsourcing-Version

19.05.2010

Als George Lucas anno 1977 seinen Science-Fiction-Klassiker „Star Wars“ in die Kinos brachte, hätte er sich wohl im Traum nicht ausgemalt, welchen Status dieser Film samt seiner Fortsetzungen 30 Jahre später auf der ganzen Welt haben würde. Und ganz sicher hätte er nicht damit gerechnet, dass die Abenteuer von Luke Skywalker und Co. einmal die Grundlage für ein verrücktes Crowdsourcing-Projekt bilden würden.

Genau dies ist aber unter Federführung einiger besonders kreativer Köpfe aus dem Star-Wars-Fanlager geschehen und das Ergebnis wurde am 19. April sogar auf dem dänischen CPH-PIX-Filmfestival aufgeführt. Möglicherweise schafft es „Star Wars Uncut“ danach sogar in einige Kinos. Anderenfalls bleibt allen Interessenten nur, auf eine Veröffentlichung in DVD-Form zu warten.

Was genau ist nun „Star Wars Uncut“? Einfach ausgedrückt, ist es eine szenengenaue Neuverfilmung des Originals. Dialoge, Einstellungen und Schnitte – alles genau wie im „Großen Bruder“ von 1977.

Und wie kommt jetzt Crowdsourcing ins Spiel? Ganz einfach. Anstatt sich die Arbeit mit der Neuverfilmung selbst zu machen, zerlegten die Initiatoren den Film in knapp 500 Einzelszenen von je 15 Sekunden Länge. Danach riefen sie andere Fans dazu auf, sich bis zu drei dieser Szenen auszuwählen und nach eigenem Gusto neu auf Film zu bannen. Vorgaben an Stil, Ausstattung oder Technik gab es dabei nicht, nur die Länge musste eingehalten werden. Deshalb sind im fertigen Film die verschiedensten Stile zu sehen: Luke, Leia und all die anderen Charaktere treten abwechselnd als Lego-Männchen, Manga-Actionfiguren, Pappkameraden oder echte Schauspieler auf.

Zum Einen macht diese Vielfalt der Ideen „Star Wars Uncut“ zu einem tollen Beispiel, wie Crowdworking kreativ genutzt werden kann. Zum Anderen ist es eine mit viel Liebe gefertigte Hommage an einen Kultfilm, die einem bereits beim Ansehen des etwa 5-minütigen Ausschnitts, welcher auf www.starwarsuncut.tumblr.com verfügbar ist, ein unentwegtes Grinsen ins Gesicht zaubert.

Oder wie es der weise Jedi-Meister Yoda sagen würde: „‘Star Wars Uncut’ ansehen du musst!“

Dieser Artikel wurde am 19.May 2010 von Daniel Marz geschrieben.

von: Daniel Marz

Daniel Marz betreut unsere Clickworker-Community im Social Web und kümmert sich um die Beantwortung der Support-Anfragen.