Clickworker-Aufgaben: Mehr als nur ein Klick

10.08.2010

Viele kennen die Clickworker-Arbeit nur als Sehen-und-Klicken-Prinzip. Es steckt aber noch viel mehr dahinter: Während die ersten dokumentierten Beispiele von Crowdsourcing Mitte der 90er stattfanden, bestanden die wohl bekanntesten frühen Aufgaben für Clickworker in der Auswertung von Bildern. So markierten zwischen November 2000 und September 2001 freiwillige Helfer im NASA-Projekt “ClickWorkers” Krater auf Marsbildern. Und im Jahr 2007 wurde im White Glove Tracking-Projekt der weiße Handschuh von Michael Jackson seiner Performance zum Song „Billy Jean“ innerhalb von 72 Stunden 125.000 Mal von Clickworkern markiert.

erste Computermaus
Die erste Computer-Maus

Auch bei clickworker.com haben wir in einem unser ersten Projekte Bilder ausgewertet. Aus mehreren tausend Fotos von archivierten Zeitungsseiten wurde das jeweilige Datum durch Clickworker identifiziert. Die Foto-Auswertung haben wir bald erneut aufgegriffen: Diesmal analysierten unsere Clickworker einzelne Bilder aus einem Film und markierten bestimmte Objekte und Flächen. Das Ergebnis diente zur Erstellung eines Lernprogramms für die Automobilindustrie. Aus dem ursprünglichen kurzen Markieren oder Kategorisieren mit einem Klick wurden hier komplexere Aufgaben, wie das pixelgenaue Nachzeichnen der Fahrbahnfläche.

Neben der Auswertung von Daten gibt es aber noch viele weitere Aufgaben, die von Clickworkern übernommen werden können, wie die Sammlung von Daten und die Erstellung von Datenbanken, die Clickworker über Adressrecherche, Kategorisierung oder Verfassen von Artikeln nach bestimmten Themengebieten gezielt vornehmen.

Speziell der Bereich der Texterstellung nach Unterthemen ist ein großer Bereich für Aufgaben, die wesentlich mehr als nur einen Klick beinhalten. Inzwischen wurden bei uns schon eine Vielzahl von Texten erstellt, mit und ohne Recherche, SEO-optimiert oder einfach nur als Blog-Beitrag, werbewirksam oder faktenorientiert.

Praktisch alles rund um den „Text“ kann zur Clickworker-Aufgabe werden: Die Auswertung nach informativen Daten, die Textkorrektur, das Schreiben einer Kurzzusammenfassung, eine Neuverfassung, die Verschlagwortung nach bestimmten Vorgaben, Übersetzungen und eventuell als Zukunftsmusik sogar die Synchronisierung von Texten oder Textbausteinen. Auch kreative Arbeit ist denkbar: Mit kurzen „Regieanweisungen“, die den Rahmen stecken, verfassen Clickworker zusammen einen Roman, bei welchem jeder der Clickworker nur einen kurzen Abschnitt schreibt.

Genauso wie Texte können auch Ton-Daten ausgewertet, bearbeitet und erstellt werden. Aus einer Tonspur analysieren Clickworker die Hintergrundgeräusche oder sie transkribieren die gesprochenen Texte.

Andere Aufgaben haben einen sehr individuellen Charakter: Erfahrungsberichte von einzelnen Clickworkern beantworten Fragen zu bestimmten Themen, von der persönlichen Bewertung einer Internetseite, die man sich als Clickworker ansieht, über spezifische Fragen zu Themen (Gesundheit, Reise, TV-Tipps, …), bis zur Sammlung von kalorienarmen Rezepten, oder der individuellen Hilfe bei der Terminplanung von Einzelevents … die Möglichkeiten sind im Prinzip unbegrenzt.

Bild von Flickr-User Marcin Wichary