Anzeige aller Jobs – wie sich diese Zahl zusammensetzt

14.09.2010

Häufig wird unsere Support-Abteilung gefragt, warum man denn nur so wenige Aufträge zur Bearbeitung sähe, obwohl noch angeblich eine 5-stellige Auftragszahl im System verfügbar sei. Deshalb möchte Ich Ihnen mit diesem Artikel kurz darstellen, wie diese Zahl zustande kommt und was Sie tun können, um die Anzahl der für Sie zur Bearbeitung zur Verfügung stehenden Aufträge zu erhöhen.

Die Anzahl der Aufträge gibt die Anzahl der Jobs auf unserer Plattform wieder. Dabei bilden, aufgrund unserer vielfältigen Mechanismen zur Qualitätssicherung, mehrere Jobs einen Task, also eine Aufgabe. Ist eine Aufgabe etwa die Erstellung eines Textes, so gliedert sich diese in der Regel in einen Erstellungs-Job, einen Korrektur-Job und einen Abnahme-Job. Um eine hohe Qualität zu garantieren stellen wir auf technischem Weg sicher, dass die einzelnen Jobs von verschiedenen Clickworkern bearbeitet werden. So ist beispielsweise gewährleistet, dass kein Clickworker seinen eigenen Text Korrektur liest.

Für Sie bedeutet diese Einrichtung, dass unabhängig von Ihrer Qualifikation Ihnen nur ein Drittel bis ein Viertel der Jobs potentiell zur Verfügung steht. Darüber hinaus hängt die Anzahl der für Sie verfügbaren Jobs von Ihren Qualifikationen ab. Deshalb sollten Sie Ihr Benutzerprofil, insbesondere Ihre sprachlichen Grundkenntnisse, wahrheitsgemäß ausfüllen sowie an den Basis- und Projektqualifizierungen teilnehmen.

Ihr Abschneiden bei den Basis- und Projekt-Qualifikationen bestimmt zudem darüber, ob Sie an gewissen Aufträgen teilnehmen dürfen. Viele unserer Texterstellungsaufträge setzen so zum Beispiel eine Mindestpunktzahl von 75% beim jeweiligen Autorentraining in der gewünschten Zielsprache voraus. Es zahlt sich also aus, bei der Bearbeitung unserer Qualifikationen gewissenhaft und gründlich zu arbeiten.

Andere Aufträge, insbesondere Übersetzungsaufträge, setzen eine exakte Kombination von muttersprachlichen und fremdsprachlichen Kenntnissen in Verbindung mit dem erfolgreichen absolvieren eines bestimmten Autorentrainings voraus. Deshalb ist es wichtig, ihre Muttersprache und ihre Fremdsprachenkenntnisse korrekt in Ihrem Benutzerprofil einzutragen. Falls Sie das nicht schon bei der Registrierung getan haben, so können Sie dies jederzeit über den Menüpunkt Clickworker-Profil nachholen.

Abschließend verlangen einige Projekte spezifische Projektqualifikationen. Wenn Sie diese erfolgreich absolvieren und so die projektrelevanten Fähigkeiten erwerben werden die entsprechenden Aufträge für Sie freigeschaltet.