Clickworker setzen Sportstars von morgen durch Crowdsourcing in Szene

16.09.2010

Highschool-Sportmedienkonzern Swink.tv vertraut auf clickworker.com

Mit Swink.tv, einem amerikanischen Internet-Sportmedienkonzern für Highschool-Sport, gewinnt clickworker.com, Europas erfolgreichstes Unternehmen für bezahltes Crowdsourcing, einen weiteren Kunden und treibt die Expansion auf dem US-Markt voran. Für die in Kalifornien ansässige Firma übernimmt clickworker.com die Kategorisierung (Tagging) von Aufnahmen unterschiedlicher Sportveranstaltungen im populären Highschool-Sport. Dazu gehören neben den traditionellen amerikanischen Sportarten wie Football, Baseball und Basketball auch Fußball und Lacrosse.

Auf der Plattform clickworker.com wird das Videomaterial eingestellt, so dass die weltweit über 60.000 registrierten und qualifizierten Nutzer – die sogenannten Clickworker – Teilaufgaben des Gesamtprojektes von ihrem eigenen Computer aus bearbeiten können. Bei der Zusammenarbeit mit Swink.tv übernehmen die Clickworker verschiedene Aufgaben: Neben der Identifizierung der Heimmannschaft und der jeweiligen Spielsituation werden spezielle Spielzüge erfasst, mit bestimmten vorher definierten Schlagwörtern kategorisiert und den agierenden Spielern zugeordnet.

„Mit Swink.tv haben wir einen weiteren Kunden hinzugewonnen, dessen Anforderungen optimal durch unsere Online-Plattform clickworker.com und den über 60.000 Clickworkern erfüllt werden. Wir bieten Unternehmen wie Swink.tv die Möglichkeit, ihre Videos oder auch Texte und Bilder effizient, schnell und zielführend bearbeiten zu lassen“, erklärt Wolfgang Kitza, Geschäftsführer der humangrid GmbH.

Die fertiggestellten Filme richten sich an Spieler wie Verantwortliche gleichermaßen. So können Spieler die Videos nutzen, um sich für die in den USA begehrten Stipendien für Sportler zu bewerben oder einfach nur bei ihren Freunden mit spektakulären Szenen zu glänzen. Auf der anderen Seite haben Trainer die Möglichkeit, sich über Nachwuchsspieler zu informieren oder die Videos für Trainingszwecke zu verwenden.