Clickworker-Konto gekündigt – Was passiert mit den Daten?

26.11.2010

Das Clickworker-Konto beinhaltet alle relevanten Daten des Clickworkers und gibt vor allem seinen aktuellen Kontostand und seinen Kontoauszug wieder. clickworker.com verwendet diese Informationen, um z. B. über das Clickworker-Profil für den Clickworker passende Projekte anbieten zu können und, um einmal monatlich, mittels der eingetragenen Bankverbindung und steuerlichen Angaben, alle Abrechnungen zu tätigen.

Sollte sich ein Clickworker dazu entscheiden sein Konto zu löschen, so bleiben die Daten noch maximal 40 Tage lang gespeichert. Dies geschieht zum Einen, um eine Reaktivierung des Accounts zu ermöglichen für den Fall, dass dies gewünscht wird und zum Anderen werden die Daten für offene Auszahlungen benötigt. Der Kontostand des Accounts, sollte er über der in den AGB genannten Grenze von 10,00 € liegen, wird zum regelmäßigen Zahlungszeitpunkt am 7. des Folgemonats ausgezahlt.

Der häufigste Grund, der einer Auszahlung dennoch entgegensteht ist, dass der Clickworker keine oder eine ungültige Bankverbindung eingetragen hat. Sollte dies der Fall sein, so ist es uns unmöglich eine ordnungsgemäße Gutschrift zu erzeugen und eine Auszahlung wird verhindert. Hierbei ist es an dem Clickworker, uns zu kontaktieren und die Daten ergänzen zu lassen. Das Recht auf Auszahlung fällt unter die regelmäßige 3-jährige gesetzliche Verjährungsfrist.

Dieser Artikel wurde am 26.November 2010 von Ines geschrieben.

von: Ines Maione

Ines Maione ist im Marketing tätig und Ansprechpartnerin für PR.