Die Fußballschuhe schnüren – mit etwas Hilfe aus der Crowd

30.06.2011

Fussball und Crowdsourcing Obwohl die Amerikaner das, was auf dem gesamten restlichen Globus Fußball genannt wird, komischerweise Soccer nennen, sieht es so aus, als ob der beliebteste Sport der Welt nun endlich auch in den Vereinigten Staaten abhebt – mit ein wenig Unterstützung durch Crowdsourcing und Crowdfunding.

Fußball und Crowdsourcing sind sich dabei durchaus nicht fremd: Ebbsfleet United aus England waren im Jahr 2007 der erste „crowdgesourcte“ Fußballclub der Welt, als sich mehrere tausend Fans zusammenfanden, um den Club gemeinsam zu kaufen und zu leiten. Dieses Experiment sorgte weltweit für Aufsehen und so schicken sich jetzt die USA an, ebenfalls einen Verein mit Hilfe von Crowdsourcing zu gründen. Dabei setzt man auf die Zugkraft seiner bekannten Gründer, um Unterstützung für die aufkeimende Fußballszene im sonnigen San Diego, Kalifornien zu sammeln.

Der frühere US-Nationalspieler Eric Wynalda und Warren Barton, der einst für Necwastle United kickte, haben Ihre Kräfte vereint, um in San Diego ein professionelles Team auf die Beine zu stellen. Vor allem den Jugendlichen aus der Region, die im Kindesalter meist sehr viel Fußball spielen, soll zukünftig auch nach dem Ende der High School die Möglichkeit gegeben werden, den Sport in professionellem Rahmen weiter zu betreiben. Wynalda und Barton bringen gemeinsam Jahrzehntelange Erfahrung – sowohl auf dem Fußballplatz als auch im Managementbereich – in das Projekt ein und hoffen, damit mindestens 50 Spender zu finden, bevor sie den Club offiziell gründen. Alles, was sie dazu noch brauchen, ist ein wenig Hilfe aus der Crowd.

Auch unsere Clickworker konnten bereits Erfahrungen in der Welt des Sports sammeln, als sie im Auftrag von swink.tv mehr als 3500 Videos mit High School Football markierten und kategorisierten. Und da die Major League Soccer (die nationale Profi-Fußball-Liga der USA) ebenfalls immer weiter an Popularität gewinnt, freuen wir uns bei clickworker.com auf zukünftige Projekte, mit deren Hilfe die Beliebtheit des bekanntesten Sports der Welt auch in den USA noch weiter steigen könnte.

Was das nächste große Projekt werden könnte? Das ist bisher noch reine Spekulation, aber man stelle sich nur mal vor, wenn der nächste große Superstar im Sport auf einem per Crowdsourcing kategorisierten High School-Video entdeckt werden würde – vielleicht sogar durch die Crowd! Darüber lohnt es sich doch, einmal nachzudenken, oder?

Andrew Nossiter
Inside Sales Manager, Clickworker

(Bild von flickr User Nina Matthews)