Der Tagesspiegel: Heimarbeit 2.0

18.08.2012
Einst wurde in der Stube handfest gewerkelt, jetzt vergeben Firmen Textaufträge an Mikrojobber. Die leisten daheim am eigenen Rechner viel – von ihrer Arbeit leben können sie jedoch nicht.

Wenn Luise Fischer (Name geändert) morgens um halb neun ins Arbeitszimmer ihres Einfamilienhauses geht, macht sie eine Verwandlung durch. Sie legt ihre Identität als Ehefrau und Mutter ab und wird zu einer Arbeiterin im World Wide Web. Dafür loggt sie sich auf der Plattform clickworker.com ein, wo sie eine von mehr als 200 000 Nutzern ist, die gegen Bezahlung zu Werbetextern und Datenrechercheuren mutieren. mehr