Zeigen, was man kann – mit Zertifikaten für Clickworker-Jobs qualifizieren

03.01.2013

Als Clickworker geht es in erster Linie darum, kreative Texte zu schreiben. Aufträge liegen in Hülle und Fülle bereit, um bearbeitet zu werden. Mit genug Schreiberfahrung kann man als Clickworker auch bald die Qualifizierung zum Korrektor machen und so mehr Aufträge einsehen und bearbeiten.

Aber es gibt auch weitere Möglichkeiten, als Clickworker tätig zu werden: zum Beispiel als Übersetzer oder Lektor. Von der Muttersprache in eine andere Sprache oder zurück, kann man als zertifizierter Übersetzer vielen Aufträgen Leben einhauchen oder als verifizierten Lektor eingereichte Texte überprüfen, wenn man dies als Präferenz angegeben hat.Aber wie funktioniert das Verifizieren? Wie wird man vom normalen Clickworker zum Lektor  oder zum Übersetzer und sieht neue Qualifizierungen und Jobs? Auch das geht!Zertifikate für Clickworker-Jobs

Durchdas Hochladeneines Zertifikats kann die Qualifizierung vorgenommen werden. Dafür wählt man bei den Aufträgen den Punkt „Arbeitsnachweis hochladen“ im Bereich Übersetzungen oder Bereich Lektorat aus.

Daraufhin öffnet sich eine Anleitung, bei der eine Zustimmung erforderlich ist.Im Bereich Übersetzungen gibt es die Möglichkeit, bis zu drei Sprachkombinationen anzugeben, in denen man sich sicher fühlt. Dann kommt das Zertifikat ins Spiel. Hier ist nicht etwa ein Lebenslauf gefragt, auf dem vermerkt ist, dass eine der Sprachen gesprochen wird. Akzeptiert wird beispielsweise ein Arbeitszeugnis, auf dem der Arbeitgeber dies vermerkt hat oder ein Sprachzeugnis, wie man es zum Beispiel in der Universität bekommt, am besten benotet. Auch im Bereich Lektorat sind nur Zeugnisse dieser Art zulässig.

Zertifikate für Clickworker-Jobs

Auf dem Zeugnis sollte auch schon die Sprache vermerkt sein, die im Niveau ab C1 europäischem Standard beherrscht wird.Arbeitsproben dürfen nicht hochgeladen werden. Da diese nicht direkt einer Person zugeordnet werden können, werden sie leider nicht akzeptiert.

Wurden die Zeugnisse hochgeladen, werden sie von uns geprüft. In der Arbeitshistorie vermerken wir dies als „fertig“, wenn es akzeptiert wurde. Je nachdem kann es direkt losgehen.Zertifikate für Clickworker-Jobs

In der Jobliste werden nun neue Aufträge  in der angegebenen Sprache angezeigt. Zwar kann es auch einmal vorkommen, dass es zur Zeit keine Jobs in dieser Sprache gibt, das Zertifikat erweitert aber die Qualifikationen und bringt jeden Clickworker weiter.