Hunderte von Clickworkern unterstützen die Charity-Aktion zum Deutschen Webvideopreis 2013

21.03.2013

Seit dem Start des Deutschen Webvideopreises 2013 am 21. Februar 2013 haben bereits hunderte von Fans tausende von Videos über die Crowdsourcing-Plattform clickworker.com gesichtet und damit Gutes getan.

Im letzten Jahr wurden fast 7000 Videos für den Webvideopreis eingereicht und gesichtet. 
Die schöne, aber auch verantwortungsvolle und zeitaufwändige Aufgabe der ersten Sichtung hat der Veranstalter in diesem Jahr der Crowd an Web-Videofans überlassen.

Nach dem Motto ’Webvideos sichten, Spaß haben und Gutes tun’ überprüfen Internetnutzer, die Spaß am Sichten von Webvideos haben, alle Wettbewerbsbeiträge zum Deutschen Webvideopreis 2013 auf die Einhaltung der Teilnahmebedingungen. Für jedes überprüfte Video kommen 15 Cent dem Kinderhospiz Regenbogenland zugute. Gesichtet werden die Videos auf der Crowdsourcing-Plattform www.clickworker.com.

Als Dankeschön für die Unterstützung und zum Abschluss der Charity-Aktion werden Ende April exklusive Eintrittskarten zur Gala der Preisverleihung (am 25. Mai 2013 in Düsseldorf) unter den Clickworkern/Teilnehmern verlost. Das Charity-Projekt läuft noch bis zum 28. April 2013, dem gleichzeitigen Einsendeschluss für teilnehmende Web-Videos.

1.299 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

PDF der Pressemitteilung >

Dieser Artikel wurde am 21.March 2013 von Ines geschrieben.

von: Ines Maione

Ines Maione ist im Marketing tätig und Ansprechpartnerin für PR.