clickworker startet Crowdsourcing-Projekt für Charity-Aktion zum DEUTSCHEN WEBVIDEOPREIS 2014

04.02.2014

Im Rahmen des DEUTSCHEN WEBVIDEOPREISES 2014 überprüft der Crowdsourcing-Spezialist clickworker sämtliche für den Award eingereichten Clips auf die Zulassungskriterien hin. Damit verbunden ist ein großangelegtes Charity-Projekt: Der Veranstalter des Preises, die European Web Video Academy, legt für jedes von clickworker gesichtete Webvideo 15 Cent in die Spendenbox für das Kinderhospiz Regenbogenland.

Bereits das zweite Jahr in Folge unterstützt die clickworker GmbH aus Essen den DEUTSCHEN WEBVIDEOPREIS und überprüft sämtliche eingereichte Videos / Clips in Bezug auf die Einhaltung der Teilnahmekriterien. clickworker hat diese zeitintensive Aufgabe als Online-Projekt kostenlos aufgesetzt. Nach dem Crowdsourcing-Prinzip stehen die Videos auf der Online-Plattform www.clickworker.com für Tausende von engagierten Netzwerkmitgliedern, den sogenannten „Clickworkern“, bereit, um von diesen abgerufen und ehrenamtlichen bearbeitet zu werden. Hinsichtlich des Charity-Aspekts gilt die Devise: Jedes Video zählt! Denn für jeden gesichteten Webclip spendet die European Web Video Academy, Veranstalter des DEUTSCHEN WEBVIDEOPREISES, 15 Cent an das Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf.

Bereits zum vierten Mal würdigt der DEUTSCHE WEBVIDEOPREIS in diesem Jahr innovative und herausragende Werke im Bereich Internet-Bewegtbild. Er richtet sich sowohl an Amateure als auch an professionelle Videomacher. Der Startschuss für die Einreichung der Webclips erfolgte am 3. Februar. Die Veranstalter rechnen auf www.webvideopreis.de mit mehreren tausend Einreichungen. Aufgabe der Clickworker ist zu prüfen, ob die Videos alle Teilnahmebedingungen für den Wettbewerb erfüllen. So müssen die Inhalte zwischen dem 1. Januar 2013 und dem 31. Dezember 2013 in Deutschland, Österreich oder der Schweiz produziert und im Internet veröffentlicht worden sein und dürfen nicht gegen geltendes Recht oder Jugendschutzgesetze verstoßen.

Abgeschlossen wird das Projekt der clickworker GmbH mit der Verlosung von exklusiven Eintrittskarten. So haben einige der Clickworker die Möglichkeit, am 24. Mai 2014 im Düsseldorfer Capitol Theater bei der von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf moderierten Preisverleihung mit rund 1.000 geladenen Gästen persönlich dabei zu sein. Über die Gewinner des DEUTSCHEN WEBVIDEOPREISES in den verschiedenen Kategorien entscheiden die Academy, bestehend aus allen Gewinnern und Nominierten der Vorjahre, sowie Fans zu jeweils 50 %. Das Abstimmen erfolgt durch das Teilen der Videos auf Facebook, Google+ und Twitter oder durch Aktivieren des Voting-Buttons auf www.webvideopreis.de.

2.717 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

PDF der Pressemitteilung >

Dieser Artikel wurde am 04.February 2014 von Ines geschrieben.

von: Ines Maione

Ines Maione ist im Marketing tätig und Ansprechpartnerin für PR.