Crowdsourcing im Einsatz von CSR-Projekten (Teil 2/2)

28.07.2015

Crowdsourcing und CSR

Es ist beeindruckend, was die Crowd über das Internet alles bewegen und gemeinsam schaffen kann. Besonders imponierend und schön ist es, wenn diese Kräfte wirken, um gemeinnützige CSR-Projekte umzusetzen oder zu fördern. Hier gibt es bereits zahlreiche, sehr positive, Beispiele verschiedenster Art.

Crowdsourcing im Einsatz von CSR-Projekten – Beispiele:

Causes

Causes ist eine Online-Kampagnen-Plattform, auf der zur Unterstützung von Non-Profit-Kampagnen aufgerufen werden kann. Die User der Plattform haben eines gemeinsam: Sie möchten die Welt ein bisschen besser machen und haben dazu eigene Ideen oder möchten Ideen anderer unterstützen. Hier können Gleichgesinnte sich finden und zusammenschließen, um für eine gemeinsame, gemeinnützige Sache Kampagnen zu entwickeln und Maßnahmen zu ergreifen.

Wheelmap

Die Wheelmap ist ein Projekt des SOZIALHELDEN e.V.
Auf der interaktiven Karte unter http://www.wheelmap.org kann jeder ganz leicht rollstuhlgerechte Orte finden, eintragen und über ein Ampelsystem bewerten – weltweit. Die seit 2010 verfügbare Karte soll Rollstuhlfahrern und Menschen mit anderen Mobilitätseinschränkungen helfen, ihren Tag planbarer zu gestalten. Die Wheelmap ist als kostenlose App auch für mobile Endgeräte verfügbar. So kann die Karte unterwegs auch über das Smartphone genutzt werden.

OpenIDEO

OpenIDEO.com ist eine Online-Plattform für kreative Köpfe die etwas bewegen möchten. Die Plattform kann gegen eine Lizenzgebühr von Unternehmen eingesetzt werden, die die kreative Crowd nutzen möchte, um eigene CSR-Projekte umzusetzen. Die Crowd entwickelt gemeinsam Ideen und Lösungen bis hin zu kompletten Konzepten für Projekte und Herausforderungen aus sozialen Bereichen wie Hungerhilfe, verbesserte Bildung in Entwicklungsländern, Wasserversorgung, medizinische Versorgung, u.v.m.

Ushahidi

Die Internet-Plattform Ushahidi.com hilft, Katastrophennachrichten zu bündeln und Krisen zu bewältigen. Freiwillige aus der Crowd senden Informationen zu Krisenfällen, wie Erdbeben, Ölverschmutzungen, politischen Unruhen, etc. per SMS via E-Mail oder Twitter an die Plattform. Ushahidi verifiziert die Informationen und führt sie auf einer Karte visuell zusammen. Hilfsorganisationen können so einen schnellen Überblick bekommen, wo mögliche Opfer zu finden sind, Nahrung und weitere Hilfe benötigt wird.

Samasource

Seit 2008 vermittelt das Non-profit Crowdsourcing Unternehmen Jobs, die am Computer erledigt werden können, an arme Menschen in Entwicklungsländern. Unternehmen können über die Plattform von Samasource Aufgaben aus den Bereichen Text & Content, Data Mining & Tagging sowie Transkriptionen von Audio und Video-Dateien als Projekt hochladen und erledigen lassen. Das Team von Samasource leitet daraus einzelne Aufgaben ab und verteilt die Jobs.

clickworker

Auch wir von clickworker, als weltweit agierendes Unternehmen, sehen gesellschaftliches Engagement selbstverständlich an. Wir unterstützen soziale Projekte, für die wir auf Grund des enormen Potenzials unseres Netzwerkes von über 800.000 Clickworkern geradezu prädestiniert sind.

Zu den CSR-Projekte von clickworker

Kennen Sie ein Projekt, für wir der ideale Partner zur Umsetzung sein könnten? Dann schicken Sie uns einfach Ihre Ideen via E-Mail an: ines.maione@clickworker.com.

Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften und Vorschläge!

Dieser Artikel wurde am 28.July 2015 von Ines geschrieben.

von: Ines Maione

Ines Maione ist im Marketing tätig und Ansprechpartnerin für PR.