Der Ein oder Andere von euch ist vielleicht schon mal in Social Media-Netzwerken oder auf Bewertungsportalen über Postings gestolpert, in denen sich verärgerte Clickworker über gesperrte Benutzerkonten beschweren. Dabei werden oft die interessantesten Theorien aufgestellt, die leider auch andere Nutzer verunsichern.

Um mit Gerüchten á la „Bei clickworker werden wahllos Clickworker-Konten gesperrt, sobald man eine gewisse Summe X verdient“ aufzuräumen, möchten wir euch kurz erklären warum Accounts überhaupt manuell gesperrt werden. Die Antwort ist vergleichsweise simpel: Gelegenheit macht Diebe! Wo Geld im Spiel ist, finden sich auch Menschen, die krumme Dinge drehen, um einen Vorteil daraus zu ziehen.

Mehr lesen

Crowdsourcing

Die Arten des Crowdsourcings

Der Crowdsourcing Report 2012 teilt Crowdsourcing in mehrere Formen ein. Dazu zählen:
  • Microworking
  • Creative-Content-Marktplätze
  • Open Innovation and Ideas
  • Collective Knowledge
  • Crowdfunding
  • Engagement und Charity

Beim Microworking werden Teil- bzw. Kleinstaufgaben zur Bearbeitung an User vergeben, die nicht von Computern erledigt werden können. Oftmals werden dabei komplexe Aufgaben in kleine Einzelaufträge zerlegt und am Ende des Projekts wieder zusammengesetzt. Die Vergütung der User ist bei diesen einfachen Tätigkeiten wie der Recherche einer Adresse oder Telefonnummer, dem Taggen von Inhalten oder der Verschlagwortung eines Produkts eher gering.

Mehr lesen

Crowdsourcing

Der Begriff setzt sich aus den Worten „Crowd“ (= Masse) und „Outsourcing“ zusammen und fand im Jahr 2006 erstmals Beachtung, als der amerikanische Journalist Jeff Howe seinen Artikel „The Rise of Crowdsourcing“ im “Wired”-Magazin veröffentlichte. Howe weist darin die Ursprünge des Crowdsourcings der Open-Source-Bewegung zu und prognostiziert eine grundlegende Entwicklung, was die zukünftige Produktion von Gütern in Bezug auf den Herstellungsprozess, die teilnehmenden Personen sowie die Kosten betrifft. Der Journalist, der 2008 auch das Buch „Crowdsourcing – Why the Power of the Crowd is Driving the Future of Business“ herausbringt, sieht Crowdsourcing als einen Prozess an, bei dem sich Unternehmen Freiwillige suchen, die per Internet ganz spezielle Aufgaben erledigen. Der Vorteil des Unternehmens ist hierbei die Auslagerung eigentlich interner Aufgaben an eine “Masse” an Außenstehenden.

Mehr lesen
An Online-Umfragen teilnehmen oder Datensätze einlesen: Angeblich lassen sich so von zu Hause aus ohne Vorkenntnisse ein paar Euro per Mausklick dazuverdienen. Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein. mehr


Verkaufstexte

Macht man sich Gedanken darüber, welche Faktoren man als Betreiber eines Online-Shops beachten muss, um erfolgreich zu sein, fallen einem zuerst x Faktoren in den Bereichen Technik, Usability, Suchmaschinenoptimierung und Webdesign ein. Dass Websites jedoch auch immer ein wichtiges Medium zum Dialogmarketing und gute Verkaufstexte hier grundlegend für eine hohe Conversion sind, wird oft sträflich vernachlässigt.

Was aber ist ein guter Verkaufstext?

Mehr lesen