Interview: Diane – zwischen Motorradfahren und Clickworker Support

07.10.2016

Diane, erzähle uns ein bisschen was von dir und wie du Clickworker geworden bist.

imgpsh_fullsize Ich habe vor 5 oder 6 Jahren angefangen, in Vollzeit von zu Hause aus zu arbeiten. Die Firma, bei der ich damals vor Ort tätig war, hat geschlossen und so musste ich mir etwas Neues suchen. Ich fing zunächst an , Online-Umfragen zu machen, fand sie aber eher langweilig und wenig ertragreich. Daraufhin las ich einen Blog nach dem nächsten, um etwas anderes zu finden. Irgendwann habe ich von UHRS erfahren und entschied mich, das mal auszuprobieren. Damit begonnen habe ich allerdings bei einem anderen Anbieter aber als mein Vertrag auslief, bin ich zu clickworker gekommen und bis heute dabei geblieben.




Was machst du, wenn du gerade nicht auf clickworker tätig bist?

Wenn ich gerade nicht clickworke, verbringe ich Zeit mit meinen Enkeltöchtern, fahre Motorrad oder genieße die Zeit mit meinen Freunden.

Du fährst Motorrad? Davon würden wir gerne ein Bild sehen. Hast du ein eigenes?

clickworker bike

Das ist das beste Bild, was ich von mir auf dem Motorrad finden konnte. Ich mache – wie gewöhnlich – Bilder von der hinteren Bank aus. Ich habe zur Zeit kein eigenes Motorrad aber irgendwann werde ich mir bestimmt wieder eins zulegen.
Aktuell fahre ich bei meinem Ehemann mit.


Wie sieht deine Tätigkeit bei clickworker aus?

Erste Erfahrungen mit clickworker habe ich im Februar 2013 gemacht. Seitdem ist es meine Haupteinnahmequelle. Ich arbeite täglich an den HitApps bei UHRS und den Aufgaben auf clickworker.com. Wenn ich gerade keine Tasks bearbeite, moderiere ich im Forum oder beantworte Support-Mails. Ich habe so viel gelernt während ich Anderen geholfen habe. Das ist eine wirklich tolle Erfahrung.


Wofür genau bist du bei clickworker zuständig?

Ich mache den E-Mail-Support und die Forenmoderation in den Bereichen „Grundsätzliche Fragen“ und „UHRS-Projekte“ in der Clickworker-Lounge.


Was möchtest du die anderen Clickworker wissen lassen?

Wir verbringen unsere Zeit freiwillig im Forum und beantworten eure Fragen weil wir euch helfen wollen. Wir wissen nicht alles aber wir geben unser Bestes um auf alles eine Antwort zu finden, wenn es möglich ist.


Wie sieht dein Arbeitsplatz aus?

Mein Arbeitsplatz ist wahrscheinlich nicht gerade so, wie ihr ihn euch vorstellt. Mein Home Office befindet sich in einer Ecke des Wohnzimmers. Mein Schreibtisch geht aus unserer Wohnwand hervor.


Wenn du mitten im Geschehen bist, hörst du oft Musik oder schaust du fern, während du arbeitest?

Ich schaue eher selten fern, höre aber oft Musik.


Welche Musik hörst du?

Zur Zeit hat es mir wieder ein langjähriges Lieblingslied angetan. Ich würde es als meine persönliche Titelmelodie bezeichnen. Es heißt Bootleg Boogie. Hört doch mal rein: https://youtu.be/9cepkXQLDS8


Was ist dein herausragendstes Persönlichkeitsmerkmal?

Wenn ich ein wirklich prägnantes Merkmal meiner Persönlichkeit auswählen müsste, wäre es meine Vorliebe dafür, anderen Menschen zu helfen. Es macht mir wirklich Freude, wenn ich etwas für Andere machen kann.


Wenn wir gerade über Charaktermerkmale reden, fällt uns ein, dass du sehr kreativ bist, wenn es ums Nähen geht. Willst du deine Clickworker-Kollegen wissen lassen, was du machst?

clickworker braceletbag


Ich liebe es, Sachen herzustellen. Ich mache viele verschiedene Handarbeiten. Ein paar meiner letzten Stücke könnt ich euch auf den Bildern ansehen. Ich habe eine Tasche aus einem T-Shirt gemacht und ein Armband aus Garn gewebt.


Nach der Arbeit ist es Zeit für?

Erholung und einen guten Film.


Was ist dein Lieblingszitat?

Das Leben ist zu kurz, um unglücklich zu sein.

Dieser Artikel wurde am 07.October 2016 von mandy geschrieben.

von: Mandy Steffan

Mandy Steffan, Community Management