Shopblogger – Texte für den E-Commerce

18.10.2016

Shopblogger - Texte für den E-Commerce

Online-Shops bieten im Internet eine vielseitige Palette von attraktiven Produkten, moderne Geschäfte präsentieren vorteilhaft ihre Leistungen – die Menge der im Web konkurrierenden Firmen, Verkaufsgüter und Marken ist überwältigend. Die Shop-Blogs stellen (mit dem von Shopbloggern erstellten Content in Form von Blogartikeln) ein ideales Mittel dar, um sich im E-Commerce wirksam zu positionieren, das Interesse von Nutzern auf sich zu lenken und Kunden zu werben.

Shopblogger informieren die Nutzer in einem zur Firma gehörenden Weblog über relevante Fragen und Themen im Umkreis des Ladens und seiner Angebote. In kontinuierlich (oftmals einmal wöchentlich) erstellten, präzise gehaltenen, inhaltsreichen Artikeln liefern sie praktische Hinweise und Tipps für den Gebrauch der Produkte, erweiterte Fachkenntnisse und Erklärungen. Shopblogger berichten über besondere Events, gewähren neugierigen Lesern Einblick in das tägliche Geschehen rund um das Geschäft, in die Herstellung von Produkten, Kooperation mit Handelspartnern oder beschreiben den ökologischen Ansatz des Unternehmens. Indem sie ihre Artikel in subjektiver Perspektive verfassen, verleihen sie der hinter dem Internet-Geschäft stehenden Firma einen faszinierenden persönlichen Charakter.

Shop-Blogging als Content-Strategie

Shop-Blogging bildet eine wichtige Strategie im Content Marketing. Über Shop-Blogging kann man mithilfe von Themen, die von Shopbloggern zielgruppenspezifisch geschickt und reizvoll aufbereitet wurden, potentielle Kunden auf die Firma aufmerksam machen und Konsumenten längerfristig an sich binden. Shopblogger erzählen spannende Geschichten über die Gründung der Firma sowie Herkunft und spezielle Eigenheiten der Produkte. Sie geben Usern nützliche Ratschläge, diskutieren unterhaltsam kontroverse Themen, erläutern wesentliche Trends und Entwicklungen der Branche und erweisen sich über die gezeigten Kompetenzen als Fachleute.

Shopblogger – Shop-Blogs haben kommunikative Funktion

Über Shop-Blogs kann es sogar gelingen, mithilfe hochwertiger Inhalte das Interesse öffentlicher Medien (wie Zeitungen und Magazine) auf sich zu ziehen, wodurch die Firma bei einem breiteren Publikum bekannt wird. Shop-Blogging erfüllt für den erfolgreichen Online-Handel entscheidende kommunikative Funktionen, da es vielfältige Möglichkeiten beinhaltet, mit Kunden zu interagieren. Mit den Inhalten einzelner Artikel/Posts kann man häufige Fragen von Nutzern beantworten, Anregungen aufgreifen oder auf bestimmte themenbezogene Probleme näher eingehen. Die Beiträge lassen sich sinnvoll mit populären Social-Media-Kanälen verknüpfen und als Anlass nutzen, mit Usern Kontakte aufzubauen. Überdies kann man die Leser im Shopblog zur Interaktion auffordern und die Gelegenheit geben, die Artikel zu kommentieren und zu teilen.

Shopblogger verbessern das SEO-Ranking

Mit regelmäßig gepflegten Shop-Blogs lässt sich das Ranking des Online-Portals bei Suchmaschinen deutlich verbessern. Über die verfügbar gemachten einzigartigen und interessanten Inhalte, welche Nutzer anlocken und von Google & Co. positiv bewertet werden, erhöhen sich allmählich der “Traffic” (die Besucherzahlen) auf der Website und somit auch die Konversions-Raten (Verkaufsziffern) des Online-Shops. Die für eine Search Engine-Optimierung (SEO) stets aktualisierten Artikel sollten flexibel gestaltet und mit multimedialen Elementen angereichert werden. Zudem sollten sie mit den für den Webshop wichtigen Keywords angereichert sein. Shopblogger beziehen daher in ihre Artikel auch Bilder und Videos ein, um z. B. Anwendungsfälle zu veranschaulichen. Über einen Shop-Blog wächst fast automatisch die für eine gute Suchmaschinenoptimierung (SEO) bedeutsame Anzahl der internen Links. Ebenso steigt die Chance, dass andere Internet-Plattformen auf den wertvollen Content der Artikel verlinken. Da man in Shop-Blogging oft erheblich viel kreative Energie, Zeit und Mühe investieren muss, kann man mit dem Erstellen der Artikel auch freie Autoren oder Textagenturen (wie z. B. clickworker) beauftragen.

Dieser Artikel wurde am 18.October 2016 von Clickblogger geschrieben.

von: Clickblogger

Dieser Artikel wurde von einem Clickworker verfasst.