Halloweenzeit ist Kürbiszeit – Kürbislaterne

30.10.2016

Habt ihr schon für Halloween dekoriert? Vielleicht hilft euch unsere Last-Minute-Anweisung dabei, mit einer Kürbislaterne noch etwas Gruselfaktor in eure Wohnungen und Häuser zu bringen.

Schnitzanleitung für eure Kürbislaterne

Was brauche ich?

  • 1 großer Kürbis
  • scharfes Messer
  • Esslöffel
  • große Schüssel
  • eventuell Folie oder eine Tischdecke zum Abdecken des Arbeitsplatzes
  • Kugelschreiber oder einen wasserfesten Filzstift

Los geht’s!

  1. Deckt die Arbeitsfläche mit Folie oder Ähnlichem ab und zieht euch gegebenenfalls ältere Kleidung an. Kürbis kann böse Flecken hinterlassen.
  2. Kürbislaterne 1 Kürbislaterne 2

  3. Schneidet den Deckel des Kürbisses mit einem scharfen Messer ab, wo später die Öffnung der Laterne sein soll. Achtet jedoch darauf, ihn nicht zu beschädigen, damit er der fertigen Laterne wieder aufgesetzt werden kann. Die Form der Öffnung kann variieren. Ob sie nun rund oder gezackt ist, bleibt eurem Geschmack überlassen.






  4. Kürbsilaterne 3
  5. Entfernt das lose Fruchtfleisch und die Kerne mit dem Esslöffel aus dem Deckel und dem eigentlichen Kürbis. Wer keine Lust auf verfärbte Hände hat, sollte hierfür eventuell Küchenhandschuhe anziehen.


  6. Kratzt jetzt auch möglichst viel vom festen Fruchtfleisch von den Innenwänden des Kürbisses. Dadurch bleibt er später etwas länger haltbar.





  7. Kürbislaterne 4
  8. Jetzt ist der Kürbis vorbereitet und ihr könnt die gewünschten Formen oder das „Gesicht“ des Kürbisses mit dem Kugelschreiber oder Filzstift auf den Kürbis zeichnen.
  9. Fertig? Dann schneidet die Konturen vorsichtig mit dem Messer in den Kürbis ein. Die losen Teile können dann sanft herausgedrückt werden.
  10. Kürbislaterne 5





  11. Teelicht in die Kürbislaterne und ab damit auf die Fensterbank!










  12. Dieser Artikel wurde am 30.October 2016 von mandy geschrieben.

    von: Mandy Steffan

    Mandy Steffan, Community Management