Sprachsuche

Bereits 2016 waren 20 Prozent aller Google-Suchanfragen in den USA mündlicher Natur. Inzwischen dürften sich die Zahlen deutlich erhöht haben und das nicht nur in den USA. Das stellt die Betreiber von Webseiten vor neue Herausforderungen. Gesprochene Suchanfragen unterscheiden sich nämlich deutlich von geschriebenen und Google reagiert anders darauf. Welche SEO-Ansprüche die Sprachsuche mit sich bringt und wie Sie darauf reagieren können, das verraten wir Ihnen jetzt.

Mehr lesen

Google Ranking

Je weiter oben die Webseite gelistet, desto erfolgreicher scheint die SEO-Kampagne. Wer allerdings genauer nachforscht, stellt schnell fest: Das Google-Ranking taugt nur bedingt zur Erfolgsanalyse. Warum? Vereinfacht ausgedrückt: Googles Wege sind unergründlich. Das bedeutet, auch eine ideal optimierte Website kann schlechter ranken als eine andere. Wir nennen Ihnen die wichtigsten Faktoren, die unabhängig von der Qualität Ihrer Suchmaschinenoptimierung das Google-Ranking beeinflussen. Außerdem verraten wir Ihnen, welche Faktoren eine genauere Erfolgsmessung Ihrer SEO-Kampagne erlauben.

Mehr lesen

Spracheingaben verändern die SEO-Welt

Im Juni 2011 läutete Google mit der Einführung von „Google Voice Search“ eine neue Ära der Vorgehensweise bei Suchanfragen ein. Spätestens als Google Ende 2013 auch in seinem Browser Chrome die Sprachbedienung eingeführt hat, sind immer mehr User dazu übergegangen, ihre Suchanfragen einzusprechen statt sie einzutippen.
Die Verhaltensänderung der User bei ihren Suchanfragen hat natürlich auch erhebliche Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO).

mehr

Neue Arbeitswelt

Die Arbeitswelt ist kompliziert geworden, zu kompliziert für einen herkömmlichen Menschen, weshalb er sich Hilfe konstruiert in Form von Künstlicher Intelligenz. War es naiv zu glauben, dass Homo sapiens seine Überlegenheit auf Dauer gegen diese Konkurrenz würde verteidigen können?

mehr