Die Clickworker-App für Android ist da!

13.09.2018

Für iOS gibt es sie schon eine ganze Weile, jetzt ist endlich auch die Android-Version unserer „clickworker App“ im Google-Play-Store verfügbar.

Wo bekommt man sie?

Die App kann ab sofort im Google-Play-Store heruntergeladen werden. Entweder sucht man dazu direkt im Play-Store nach „clickworker App“ oder man verwendet einfach den Link auf unserer Website. So schnell wie möglich werden wir auch noch einen Direktlink im Workplace hinzufügen. Die Installation läuft dann wie gewohnt ab: auf „Installieren“ klicken und kurz auf die Bestätigungsmeldung warten. Dann ist die App sofort einsatzbereit.

Das Profil

Beim ersten Start erscheint zunächst der Login-Bildschirm: Benutzername und Passwort sind dieselben wie bisher. Wenn ihr also bereits Clickworker seid, ist keine Neuregistrierung erforderlich. Sollte es Probleme beim Einloggen geben, prüfen Sie bitte zuerst, dass wirklich der Benutzername und nicht etwa die E-Mail-Adresse eingetragen wurde.

War der Login erfolgreich, gelangt man ins Profil. Dieses bietet zur Zeit nur einige wenige Funktionen, es sind aber bereits neue Features in Planung. Aktuell sieht man den Kontostand, den aktuell davon auszahlbaren Betrag, einen Ausloggen-Button sowie Informationen zur installierten App-Version. Wichtigster Teil dieses Bildschirms ist das „Jobs“-Icon am unteren Bildschirmrand, denn damit gelangt man zur eigentlichen Auftragsliste.

Neu im Play Store

Die Auftragsliste

Sie ist das Herzstück der clickworker-App. In der Auftragsliste findet man alle Aufträge, die für den Benutzer in der App freigeschaltet sind. Aus technischen Gründen können bisher aber noch nicht alle Projektarten in der App angezeigt werden. Aktuell ist das nur für Umfragen, Texterstellungen und Übersetzungen möglich und jedes Projekt muss manuell freigeschaltet werden. Unser Ziel ist es, auf lange Sicht möglichst alle Aufträge sowohl in der Browser-Version als auch in der App anbieten zu können, so dass man frei entscheiden kann, mit welchem Gerät man arbeiten möchte. Vor allem die „Mobile“-Projekte stehen hierbei ganz oben auf unserer Liste.

Zwischenspeichern möglich

Das Bearbeiten eines Auftrags funktioniert prinzipiell so, wie man es bereits von der Browser-Version kennt. Bestimmte Funktionen wurden allerdings an die technischen Möglichkeiten angepasst, welche die App bietet. Wo es möglich war, wurden Formulare und Eingaben vereinfacht. Aufträge können jetzt zwischengespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt fertiggestellt werden. Man kann zwischendurch sogar andere Aufträge erledigen und erst dann den zwischengespeicherten Arbeit fertigstellen – natürlich aber nur innerhalb der Reservierungszeit. Läuft diese ab, geht auch ein zwischengespeicherter Auftrag zurück in den Aufgabenpool. Es ist allerdings nicht möglich, nach dem Zwischenspeichern das Gerät zu wechseln und z.B. den angefangenen Text im Browser fertig zu schreiben: Was auf der App begonnen wurde, muss auch in der App fertiggestellt werden.

Aufträge in der App

Pläne für die Zukunft

Es gibt bereits eine Reihe von Ideen, wie die App in Zukunft noch verbessert werden soll. Vor allem bei den Funktionen haben wir noch einiges vor: Mehr Projektarten sollen in der App bearbeitbar werden, außerdem möchten wir auch den administrativen Bereich ausbauen. Das schließt zum Beispiel die Registrierung direkt über die App und das Ausfüllen des Nutzerprofils ein, was beides aktuell nur über die Browserversion möglich ist. Auch Qualifizierungen, Kontoauszüge und Rechnungen möchten wir gerne in Zukunft in der App verfügbar machen. Und auch auch kleine optische Verbesserungen, wie z.B. die Anzeige des eigenen Profilbilds, sollen noch eingebaut werden.

Natürlich freuen wir uns hier auch auf die Vorschläge aus der Community! Lassen Sie uns wissen, was Ihnen fehlt. Darum hoffen wir, dass möglichst viele Clickworker sich die App installieren und ausprobieren. Helfen Sie uns mit Ihrem Feedback, die App zukünftig noch besser zu machen. Also los: App gleich downloaden!

Dieser Artikel wurde am 13.September 2018 von Daniel Marz geschrieben.

von: Daniel Marz

Daniel Marz betreut unsere Clickworker-Community im Social Web und kümmert sich um die Beantwortung der Support-Anfragen.