AppDate 2.0 – Aktuelle Neuigkeiten zur clickworker App

15.11.2019

Knapp ein halbes Jahr ist seit unserer letzten Statusmeldung zur Clickworker-App bereits ins Land gegangen – höchste Zeit für ein weiteres AppDate. Immerhin gibt es gibt eine Menge rund um den mobilen Workplace zu berichten – neue Sprachen, neue Features und neue Ausblicke.

Eine clickworker App – viele neue Sprachen

Mittlerweile beherrscht unsere Clickworker-App zehn Sprachen. Neu hinzugekommen sind Versionen in Arabisch, Tagalog, Mandarin, Indonesisch und Koreanisch. Damit steht die App jetzt etwa 50.000 weiteren Clickworkern in ihrer Muttersprache zur Verfügung. Und auch hier ist noch längst nicht Schluss. Als nächstes folgen (voraussichtlich) Japanisch, Italienisch und Malaysisch.

Datei erfolgreich übermittelt

clickworker app upload details icon clickworker app upload details screenFoto- und Video-Aufträge sind inzwischen zu einem festen Bestandteil der App geworden. Besonders die Uploads großer Daten oder vieler Dateien stehen im Fokus für Verbesserungen. Hier haben wir mehrere Änderungen vorgenommen. Wird das Hochladen von mehreren Dateien unterbrochen (z.B. wegen schlechter Verbindung oder eines leeren Akkus), merkt sich die App, welche Dateien bereits an den Server übertragen wurden. Diese müssen nicht noch einmal neu übermittelt werden. Das spart Zeit, Nerven und eventuelle Kosten für den Clickworker.

Übrigens: Mittels des kleinen blauen Pfeilsymbols oben rechts im Uploadscreen könnt ihr während des Upload-Vorgangs eine separate Übersicht einblenden, in der ihr genau seht, welche Dateien bereits erfolgreich hochgeladen sind, welche aktuell übertragen werden und welche noch auf die Übermittlung warten.

Finde, was du am liebsten tust

clickworker app project filter screenHabt ihr schon das neue Trichter-Icon in der unteren rechten Ecke der Projektliste bemerkt? Ein Klick darauf bringt euch zur neuen Filterfunktion. Damit könnt ihr jetzt ganz gezielt Aufgabenbereiche ein- und ausblenden. Ihr erledigt am liebsten Mystery Visits oder Fotoaufnahmen, Umfragen hingegen mögt ihr gar nicht? Mit der Filterfunktion lasst ihr euch nur noch das anzeigen, was ich sehen wollt. Um einen Bereich auszuwählen, muss man ihn lediglich einmal kurz antippen. Das Icon färbt sich dadurch rot ein. Die Auftragsliste zeigt jetzt nur noch die von dir ausgewählten Kategorien. Ein erneuter Klick wählt die Kategorie genauso einfach wieder ab. Gleiches Projekt? Selber Eintrag!

Manchmal spaltet ein Kunde sein Projekt in sehr viele Teile und stellt diese jeweils als eigenen Auftrag ein. Das Ergebnis sind viele Identische Jobs, die euch früher eure Auftragsliste „verstopfen“ konnten. Hier hat inzwischen ein neuer Filtermechanismus für Abhilfe gesorgt: Identische Teilprojekte werden jetzt automatisch zu einem einzigen Auftrag zusammengefasst und erst nach einem Mausklick erscheinen die alle Einträge. Übrigens: Auch für die Desktop-Version arbeiten wir an einer entsprechenden Lösung, hier wird es aber leider noch etwas dauern.

Wie geht es weiter?

Parallel arbeitet unser Designteam zur Zeit auch an einer neuen Desktop-Version unseres Workplace. Bedingt dadurch stehen auch in der App vor allem Design-Anpassungen auf der aktuellen To-Do-List. Dadurch wollen wir erreichen, dass beide Versionen später wie aus einem Guß wirken und sich Clickworker, die oft zwischen beiden Plattformen wechseln, überall gleich gut zurechtfinden. Und die Nachteulen unter unseren Usern dürfen sich zudem auch auf einen Dark Mode freuen.

Ihr wünscht euch etwas besonders als nächstes Feature? Dann in die Kommentare damit!

Dieser Artikel wurde am 15.November 2019 von Daniel Marz geschrieben.

avatar

von: Daniel Marz

Daniel Marz betreut unsere Clickworker-Community im Social Web und kümmert sich um die Beantwortung der Support-Anfragen.




Leave a Reply