clickworker unterstützt von der US-Regierung gefördertes Forschungsprojekt zum barrierefreien Arbeiten im Web

03.02.2020

clickworker, einer der führenden Anbieter von Crowdsourcing-Lösungen und Microtasks, unterstützt mit seinem fundierten Know-How und seiner Online-Plattform die Entwicklung eines Brain Computer Interfaces (BCI). Dieses BCI wird es Menschen mit Behinderungen ermöglichen, webbasierte Jobs auszuführen.

Entwickelt wird die Schnittstelle von der Quantum Applied Science and Research, Inc. (QUASAR) und dem National Center for Adaptive Neurotechnologies (NCAN), die hierfür ein Forschungsstipendium vom National Institute on Disability, Independent Living, and Rehabilitation Research (NIDILRR) erhalten haben.

Menschen mit Behinderungen sind doppelt so häufig arbeitslos wie Menschen ohne Behinderungen. Das Projekt zur Entwicklung einer Brain-Computer-Schnittstelle (BCI) von QUASAR und NCAN soll dieser Situation entgegenwirken und Menschen mit Behinderungen das Arbeiten im Web ermöglichen. Daher unterstützt das National Institute on Disability, Independent Living, and Rehabilitation Research das BCI-Projekt mit einem Forschungszuschuss.

Über Brain-Computer-Interfaces werden Signale vom Gehirn an einen Rechner gesendet, in Steuersignale bzw. Befehle umgewandelt und vom Computer oder von computergesteuerten Geräten ausgeführt. Sie werden heute vor allem eingesetzt, um körperlich behinderten Menschen Mobilität zu verschaffen, diese zu erhöhen oder ihnen die Kommunikation mit der Außenwelt zu ermöglichen. QUASAR und NCAN entwickeln nun gemeinsam ein BCI, das es Menschen mit motorischen oder kommunikativen Behinderungen ermöglichen wird, an bezahlter Online-Arbeit teilzunehmen.

clickworker wurde als global tätiges Mikrotasking-Unternehmen als Partner für das Projekt ausgewählt, um den Entwicklern des BCI das benötigte Know-How zu Ablauf, Aufbau, Funktionen und Herausforderungen von onlinebasierten Arbeiten zu vermitteln und zu beraten. Das BCI wird zudem in verschiedenen Phasen der Entwicklung an die Microtasking-Plattform von clickworker angebunden und hierüber getestet.

Christian Rozsenich„Stetig optimieren wir unsere Plattform hinsichtlich der Usability und Technologie, um unserer weltweit ansässigen Crowd ortsunabhängiges, komfortables Bearbeiten von Aufgaben auf unserer Plattform zu ermöglichen. Hierbei berücksichtigen wir auch stets das Thema Barrierefreiheit. Neben speziellen Design- und Bedienelementen und Vorleseoptionen stoßen wir hier aber schnell an die Grenzen des Machbaren. Daher freuen wir uns sehr, als Projektpartner QUASAR und NCAN mit unserem langjährigen Wissen und unserer Plattform tatkräftig zu unterstützen. Wir sind begeistert von der Idee, dass onlinebasiertes Arbeiten bald für wirklich alle möglich ist“, so Christian Rozsenich, Geschäftsführer der clickworker GmbH.

 

2.807 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

 

Dieser Artikel wurde am 03.February 2020 von humangrid geschrieben.

avatar