Teilnahme der Clickworker an aktueller Studie zur Corona-Krise

27.04.2020

FAQ Rich Snippet

In der aktuellen Corona-Krise wird uns allen deutlich, wie wichtig es ist, dass wir alle mit hinreichenden und verständlichen Informationen zu aktuellen Krisenthemen, die uns alle unmittelbar angehen, versorgt werden. Besonders wichtig ist hier die Aufklärung darüber wie wir uns korrekt und damit kriseneindämmend verhalten. Bei der Corona-Krise geht es dabei vor allem um die gesundheitliche Aufklärung der gesamten Bevölkerung zu Hygiene- und Präventionsmaßnahmen, die jeder befolgen sollte, um sich selber aber auch andere zu schützen.

Der Lehrstuhl Informationsmanagement der Universität Göttingen befasst im Rahmen ihrer Forschung zu digitalen Gesundheitsthemen aus aktuellem Anlass mit eben diesen Aufklärungsmaßnahmen.
Basierend auf den Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des Robert-Koch-Instituts zum Infektionsschutz wollen sie über eine Umfrage-Studie analysieren, wie unterschiedlich „reichhaltige“ Informationsangebote zu Hygiene- und Präventionsmaßnahmen je nach Informationsaufmachung und Medium von Menschen aufgenommen werden.
Wirkt z.B. ein Video zu den Hygiene-Tipps vertrauenswürdiger als ein reiner Text? Oder sind Infografiken womöglich die beste Wahl, um Menschen zu erreichen und Informationen nachhaltig zu übermitteln? Oder ist womöglich ein Chatbot (ein digitaler Assistent) das geeignetste Mittel? Und welche Rolle spielen dabei vertrauensschaffende Elemente wie Logos anerkannter und öffentlicher Institutionen?
Das Ziel der Studie ist eine wissenschaftliche Analyse zu den Einsätzen der verschiedenen Informationsangebote, um deren Wirkung besser zu verstehen.

Um über die Umfrage-Studie zu aktuell relevanten Ergebnissen zu kommen, benötigt die Uni Göttingen innerhalb von 2 Wochen 1400 Umfrageergebnisse.
Mit dieser Herausforderung hat sich die Uni an unser Team von clickworker gewendet. Unkompliziert haben wir über unseren Service „Umfragen“ ein Projekt aufgesetzt und die bereits fertig erstellte Umfrage der Uni über unsere Plattform unseren in Deutschland ansässigen Clickworkern zur Teilnahme bereitgestellt.
Die Umfrage dauert ca. 15 Minuten und besteht aus zwei Teilen: Einem Informationsangebot zum Infektionsschutz sowie einer wissenschaftlichen Befragung.
Wie bei der Durchführung all unserer Umfrage-Projekte wird auch hier systemseitig sichergestellte, dass jeder Clickworker nur einmal an der Studie teilnehmen kann.

Die Umfrage ist am 06.04.2020 auf der clickworker-Plattform online gegangen und Anfang der letzten Woche abgeschlossen worden.
Auf die Studienergebnisse der Uni Göttingen sind wir schon sehr gespannt und werden zur gegebenen Zeit natürlich auch Sie über die Ergebnisse informieren.

Die Umfrage wurde durch das EU-Projekt „Mobility Opportunities Valuable to Everybody“ (MOVE) kofinanziert, ein Interreg-Projekt, welches durch das Nordseeprogramm des Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (ERFE) der Europäischen Union unterstützt wird. Die Umfrage- und Forschungsergebnisse fließen in dieses Projekt ein.

 

Dieser Artikel wurde am 27.April 2020 von Ines geschrieben.

avatar

Ines Maione




Leave a Reply