Erstellung, Kennzeichnung und Verifizierung von KI-Trainings-Datensätzen und deren Bedeutung für Künstliche Intelligenz (KI)

13.10.2020

Erstellung von KI-Trainings-Datensätzen

Im Bereich Forschung & Entwicklung arbeiten Informatiker heute mit Hochdruck an der Nachbildung menschlicher Intelligenz.
Neuronale Netzwerke sind Systeme mit autonomem bzw. intelligentem Verhalten. Sie sind in der Lage, eigenständig Aufgaben zu erledigen und Probleme zu lösen (sog. Künstliche Intelligenz / KI). Zuvor müssen die neuronalen Algorithmen erst einmal anhand von Beispieldaten trainiert werden. Systeme der künstlichen Intelligenz / KI lernen aus diesen Beispielen und können sie nach Beendigung der Lernphase verallgemeinern und das Gelernte auch auf neue Aufgaben anwenden.
Je genauer und umfangreicher die Mengen an KI-Trainingsdaten sind, desto optimaler sind die ersten Ergebnisse der Systeme künstlicher Intelligenz / KI.

Erstellung von KI-Trainings-Datensätzen

Was spielt bei der Erstellung von KI-Trainings-Datensätzen eine Rolle?

Eine der wichtigsten Aufgaben beim maschinellen Lernen ist die Erstellung von KI-Trainings-Datensätzen. Ohne Daten können Maschinen nicht lernen. Das bedeutet, dass Sie genügend Trainings-Daten benötigen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Die Quantität ist jedoch nur ein Teil des Puzzles. Der Trainings-Datensatz muss auch vielfältig genug sein, um eine Vielzahl von Eingaben zu liefern, die die Maschinen zum Lernen verwenden können. Darüber hinaus ist die Qualität bei der Erstellung des KI-Trainings-Datensatzes der wichtigste Faktor. Die Eingabe muss sorgfältig kuratiert werden, um versteckte Verzerrungen zu vermeiden, damit die KI daraus lernen kann.

Bei der Erstellung eines KI-Trainings-Datensatze reicht es nicht aus, nur Informationen zu sammeln. Die Daten müssen auch klassifiziert und beschriftet werden, um den erwarteten Output zu liefern. Ohne dies kann die Maschine nicht daraus lernen.

Verschiedene Arten der KI-Datensatzerstellung

Je nachdem, um welches Projekt es sich bei Ihrem Vorhaben handelt, werden für die Erstellung des KI-Trainings-Datensatzes unterschiedliche Arten von Daten gebraucht. Trainieren Sie Ihre Maschine in der Gesichtserkennung? Dann werden KI-Trainings-Datensätze in Form von Fotos benötigt, damit das System verschiedene Gesichtsausdrücke, Personen in unterschiedlichen Aktivitäten und aus verschiedenen Blickwinkeln erkennen kann. Wollen Sie eine KI in Spracherkennung trainieren? In diesem Fall benötigen Sie Sprachaufnahmen und Audiodatensätze als Basis. Weitere Möglichkeiten sind Videoaufzeichnungen für die Erkennung und Auswertung von Bewegtbildern sowie Texte für KI-basierte Texterkennungssysteme.

Damit Sie Ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich der künstlichen Intelligenz (KI) effizient vorantreiben können, unterstützen wir bei clickworker Sie gerne bei der Beschaffung der hierfür benötigten KI-Trainings-Datensätze. Mit unserer internationalen Workforce von über 2,2 Mio. Clickworkern recherchieren, sammeln und erstellen wir für Sie zeitnah auch Tausende von KI-Trainings-Datensätze ganz nach Ihrem Bedarf. Unter die Erstellung von KI-Trainings-Datensätzen fallen zum Beispiel Sprachaufzeichnungen, Fotos, Texte oder Videos.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und erfahren Sie mehr über unseren Service zur Erstellung von KI-Trainings-Datensätzen!

Bearbeitung der Trainingsdaten für Ihre Systeme der künstlichen Intelligenz (KI)

Auch wenn Sie bereits Trainingsdaten haben, diese aber noch im Rohzustand sind und bearbeitet werden müssen, um als Trainingsdaten für Ihre KI-Systeme verwendet werden zu können, erleichtern wir Ihnen diese Arbeit.
Schnell und in großen Mengen sortieren unsere Clickworker Daten in Kategorien ein oder taggen sie. Es ist auch möglich, Bilder von unseren Clickworkern elektronisch bearbeiten zu lassen. Sie können für Sie beispielsweise Keypoints setzen oder einzelne Elemente der Bilder mit Hilfe von Polygonen oder Bounding-Boxen markieren.

Training und Testing Ihrer Systeme der künstlichen Intelligenz (KI)

Sogar beim Training selber unterstützen wir Sie. Unsere Clickworker führen online Tests Ihrer KI-Systeme durch, durchlaufen die bereits programmierten Prozesse und bewerten Ergebnisse mit menschlicher Logik.

Umfassende Qualitätskontrollen der Trainingsdaten für Ihre Systeme der künstlichen Intelligenz / KI

Alle der von unseren Clickworkern erstellten, recherchierten, gesammelten oder bearbeiteten Trainingsdaten werden auf ihre Qualität hin geprüft. Abhängig von Ihren Wünschen und den gestellten Aufgaben werden die Ergebnisdaten entweder ein Lektorat durchlaufen oder nach dem 4-Augen-Prinzip, per Peer-Review oder Mehrheitsentscheid, validiert. Weiter sichern wir die Qualität der Ergebnisse durch Tests ab, die den Aufgaben vorgeschaltet werden.

 

Dieser Artikel wurde am 13.October 2020 von Ines geschrieben.

avatar

Ines Maione




Leave a Reply