Internationale Preisunterschiede nutzen und mehr Gewinn erzielen

09.11.2015

E-Commerce int. Preisunterschiede

Zahlreiche Studien belegen es: besonders für Online-Händler im deutschsprachigem Raum lohnt es sich, den Shop zu internationalisieren, um von globalen Preisunterschieden zu profitieren und höhere Gewinne zu erzielen.
Speziell in Skandinavien können für viele Produkte deutlich höhere Preise erzielt werden als auf dem heimischen Markt und das bei gleichen oder zum Teil sogar niedrigeren Werbeausgaben.

Wenn auch Sie den Weg der Internationalisierung planen, unterstützen wir Sie -zur effizienten Umsetzung- gerne mit unseren vielseitigen Services. Ob Sie Ihre Produkte in Schweden, Finnland, Norwegen, UK, Frankreich, den USA, … anbieten möchten – überall werden Sie Kunden finden, wenn die Kommunikation stimmt und Ihre Zielgruppe sich angesprochen fühlt. Dabei stehen Ihnen unsere Berater, Projektmanager und unsere internationale Crowd gerne zur Seite. Unsere Clickworker sind in 130 Ländern zu Hause, kennen die Gewohnheiten, Gebräuche und den Sprachgebrauch vor Ort und können Ihre Zielgruppe direkt ansprechen.

Mehr lesen

Das Penguin-Update 4.0 kommt

30.10.2015

SEO Google Penguin

Noch in diesem Jahr soll das Update „Penguin 4.0“ des Google Suchmaschinenalgorithmus an den Start gehen. Dies hat der Google Webmaster Trends Analyst Gary Illyes bereits Anfang Oktober verkündet. Weltweit wurde Google Penguin erstmals im April 2012 ausgespielt und ist seit dem fünf Mal aktualisiert worden. Das bisher letzte Update Penguin 3.0 gab es im Oktober 2014.

Mehr lesen

Textoptimierung für das Web

12.10.2015

Textoptimierung

Textoptimierung – wozu eigentlich?

Im Unterschied zu Offlinetexten sprechen Texte für das Web zwei Zielgruppen an. Auf der einen Seite sind das die Leser, die mit den Texten – beispielsweise Produktbeschreibungen eines Onlineshops – informiert und angesprochen werden sollen. Inhaltlich unterscheiden sich diese Webtexte nicht von Offlinetexten, jedoch lesen Nutzer im Internet anders: Sie informieren sich aufgrund der großen Datenmengen im Netz gezielter und schneller. Der Leser überfliegt den Text und scannt dabei die für ihn wichtigen Informationen ein. Findet er diese nicht, so ist der Text nicht lesenswert und er klickt weiter.

Die zweite Zielgruppe sind diverse Suchmaschinen, dank derer ein User überhaupt erst auf eine Seite gelangt. Um in den Suchergebnissen entsprechend weit vorne gelistet zu werden, sollte ein Text also auch suchmaschinenoptimiert gestaltet sein.

Mehr lesen

SEO – Produktbeschreibungen in 8 Sprachen

09.10.2015

Produktbschreibungen

Andere Länder, andere Sitten…. andere Ansprachen

Mehr als die Hälfte aller Online-Händler verkaufen Ihre Produkte heute bereits aktiv auch ins Ausland und viele weitere haben es für die Zukunft geplant. Es wäre ja auch schade, das Potenzial des geographisch grenzenlosen Mediums ‘Internet’ nicht voll auszunutzen und damit die Absatzmöglichkeiten zu beschränken.

Wer seine Produkte auf der ganzen Welt präsentieren und somit der internationalen Nachfrage entgegen kommen möchte, muss neben einem attraktiven Angebot auch das Vertrauen der Kunden gewinnen. Eine seriös wirkende Website, eine transparente Darstellung der Preise sowie sichere Zahlungssysteme gehören hier mit Sicherheit international zu den wichtigsten Voraussetzungen. Maßgeblich für die Vertrauensgewinnung ist zudem die Ansprache der Kunden in ihrer jeweiligen Landessprache und Tonalität.

Mehr lesen

Die Algorithmen der Suchmaschinen wie Google & Co. (2/2)

14.09.2015

Google Updates im Überblick

Die wichtigsten Google Updates im Überblick

Nach dem Mobile-Update Ende April, führte Google im Mai 2015 sein Phantom-Update durch. Dass etwas am Core-Algorithmus geändert wurde, merkten viele Domains weltweit an ihren Verlusten, Google verriet allerdings keine Einzelheiten. Lediglich, dass das Update nicht mit dem Mobile-Update zusammenhängt, wurde preisgegeben. Hauptsächlich waren mittlere und kleine Seiten betroffen, meist redaktionell geführte Pages oder Ratgeberseiten. Diese mussten einen Sicherheitsverlust zwischen 20 und 40 Prozent hinnehmen, während Markenseiten sowie Beratungs- oder Kategorieverzeichnisse einen Zuwachs von bis zu 30 Prozent erreichen konnten. Warum eine Domain gewonnen und die andere verloren hat, darüber kann nur spekuliert werden: Insider vermuten, dass Google Pages, die mit echtem Mehrwert und Unique Content aufwarten, stärker belohnt.

Mehr lesen