Online-Lexika und Online-Glossare erstellen

06.06.2016

Online-Glossare

Corporate Identity, Crossmedia und Workflow, Resilienz und Synergie – der Sprachgebrauch der modernen Welt wimmelt von Anglizismen, Modewörtern und Spezialbegriffen, deren Sinn nicht immer für jeden unmittelbar erkennbar ist. Online-Lexika und Online-Glossare können da Abhilfe schaffen, wo Internet-Surfer oder Nutzer von Medien drohen, sich im Dschungel der Fremdwörter und des digitalen Fachjargons zu verirren.

Online-Lexika und Online-Glossare erklären knapp und bündig komplizierte Begriffe eines Themas und machen in dieser Art die behandelten Sachverhalte einem breiteren Publikum verständlich. Während Online-Lexika als gesonderte elektronische Datenbanken dem User möglichst umfassend allgemeine oder fachbezogene Informationen systematisch geordnet bereitstellen, bestimmen Online-Glossare als Anhang (sog. Addendum) eines Blogs oder einer Website durch Synonyme, Übersetzungen oder erläuternde Sätze die in den Artikeln gebrauchten zentralen Fachausdrücke näher.
Die heutigen gedruckten oder digitalen Glossare bestehen aus Listen von Begriffen und deren Erklärungen, die meist in alphabetischer Reihenfolge angelegt sind. Sie haben ihren Ursprung in der Antike, in der es üblich war, die Lektüre eines Werkes mittels Randnotizen (sog. Glossen) zu erleichtern.

Mehr lesen

Dialogprozess Arbeiten 4.0

30.05.2016

Dialogprozess Arbeiten 4.0

E-Commerce, Big Data, Crowdfunding und Cloud Working – wussten vor ein paar Jahren nur Experten mit diesen und ähnlichen Schlagwörtern etwas anzufangen, so gehören sie inzwischen längst zum Alltag. Die Digitalisierung hält Einzug: im Privatleben ebenso wie im Beruf. Auch verändert sie die Arbeit, sie bietet deutlich mehr Möglichkeiten als noch vor zwei Jahrzehnten. Neue Märkte und Berufsfelder werden geschaffen, Arbeitszeiten und -weisen verändern sich. Gleichzeitig birgt die Digitalisierung aber auch Risiken: Stellen werden gestrichen, vom Mitarbeiter wird Verfügbarkeit rund um die Uhr erwartet.
Natürlich sind diese Veränderungen auch der Politik nicht verborgen geblieben. So widmet sich das Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit dem „Dialogprozess Arbeiten 4.0“ ausführlich diesem Thema. Die Auftaktveranstaltung dazu fand am 22. April 2015 unter dem Motto „Arbeit weiter denken!“ statt. Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, diskutierte dort mit rund 300 Experten über Themen rund um die Zukunft in der Arbeitswelt. Gleichzeitig wurde bei der Veranstaltung auch die Grundlage des Dialoges vorgestellt: das Grünbuch Arbeiten 4.0.

Mehr lesen

Digitalisierung von Daten – Technische Revolution mit Auswirkungen

26.04.2016

Digitalisierung von Daten

Der digitale Wandel erfasst inzwischen fast alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Internet und Social Media bestimmen den beruflichen und privaten Alltag. Kommunizieren über Smartphone und SMS, Recherchieren über PC und Tablets, Kontakte pflegen via Facebook und Twitter – digitalisierte Daten prägen die Umgangsformen, haben Handel und Industrie revolutioniert.

Das Internet als gewaltiges Reservoir von Informationen ist wesentlich an die Digitalisierung von Daten gekoppelt, Computer erzeugen die virtuellen Realitäten des unendlichen Cyberspace über Daten. Der Informationsfluss insgesamt gestaltet sich durch das Digitalisieren schneller und effektiver. Online gespeicherte Daten machen es möglich, auf globaler Ebene Kenntnisse, Kompetenzen, Produkt-Märkte zu eröffnen. Cloud Computing stellt im Internet umfangreiche Ressourcen an Speicherplatz und Applikationen bereit. Texte, Bilder, Daten lassen sich mit speziellen Programmen verwalten. Online-Shops bieten ihre Produkt-Sortimente auf Webportalen an, Händler und Dienstleister werben im Internet für ihren Service oder ihre Verkaufsartikel.

Mehr lesen

Duplicate Content vermeiden

18.04.2016

duplicate content

Duplicate Content ist ein ärgerliches Problem, das im Internet in vielfältiger Form auftaucht. Web-User sehen sich bei Online-Recherchen häufig mit identischen Texten konfrontiert, Suchmaschinen reagieren auf gleiche Inhalte mit negativen Rankings und Website-Betreiber fühlen sich frustriert, wenn Google & Co. die Angebote plötzlich nicht mehr als Suchergebnisse auflisten.

Duplicate Content (“doppelter Inhalt”) bezeichnet das facettenreiche, im Internet vielfach anzutreffende Phänomen, dass identische oder ähnliche Inhalte auf verschiedenen Webseiten erscheinen. Dabei handelt es sich um gleichartige Texte bzw. Textblöcke innerhalb derselben Domain (sog. interner Duplicate Content) oder auf verschiedenen Web-Domänen (externer Duplicate Content). Die duplizierten Inhalte können für das erfolgreiche Betreiben von Websites schnell kritisch werden. Denn ähnliche Texte erzeugen bei Internet-Nutzern den Eindruck einer fehlgeleiteten, sinnlos verlaufenden Online-Recherche, und gleichzeitig haben bewusst oder unabsichtlich gedoppelte Inhalte u.U. einen negativen Einfluss auf das Ranking durch einschlägige Suchmaschinen.

Mehr lesen

Optimale Reisetexte und Destinationsbeschreibungen

29.03.2016

Reisetexte

Wenn der Blick aus dem Fenster mal wieder nur einen grauen Himmel zeigt und das Thermometer seit Wochen die Null-Grad-Marke nicht überschreitet, dann wird es definitiv Zeit, sich an die Planung des nächsten Urlaubs zu machen. Viele Menschen nutzen vor einer Buchung Reiseportale oder informieren sich in Reiseblogs über mögliche Urlaubsziele. Ein wichtiger Bestandteil dieser Seiten sind Destinationsbeschreibungen, die dem Leser nicht nur Hintergrundinformationen und sinnvolle Tipps geben und ihn auf einen Urlaub einstimmen, sondern im Vorfeld auch eine gute Entscheidungshilfe darstellen.

Doch Destinationstexte sind genauso vielfältig, wie es Destinationen gibt: Neben Beschreibungen einzelner Länder, deren Regionen oder beliebter Städte, können auch einheimische Restaurants und angesagte Bars, Shoppingmöglichkeiten und Freizeittipps sowie Sehenswürdigkeiten, Insidertipps und Ausflugsbeschreibungen für den Leser von Interesse sein. Auch fallen emotionale Reiseberichte, die in Magazinen veröffentlicht werden, in diese Kategorie.

Mehr lesen