Crowdsourcing – was ist das? (Teil 1/2)

11.01.2016

Crowdsourcing

Der Begriff setzt sich aus den Worten „Crowd“ (= Masse) und „Outsourcing“ zusammen und fand im Jahr 2006 erstmals Beachtung, als der amerikanische Journalist Jeff Howe seinen Artikel „The Rise of Crowdsourcing“ im “Wired”-Magazin veröffentlichte. Howe weist darin die Ursprünge des Crowdsourcings der Open-Source-Bewegung zu und prognostiziert eine grundlegende Entwicklung, was die zukünftige Produktion von Gütern in Bezug auf den Herstellungsprozess, die teilnehmenden Personen sowie die Kosten betrifft. Der Journalist, der 2008 auch das Buch „Crowdsourcing – Why the Power of the Crowd is Driving the Future of Business“ herausbringt, sieht Crowdsourcing als einen Prozess an, bei dem sich Unternehmen Freiwillige suchen, die per Internet ganz spezielle Aufgaben erledigen. Der Vorteil des Unternehmens ist hierbei die Auslagerung eigentlich interner Aufgaben an eine “Masse” an Außenstehenden.

Mehr lesen

Tipps für erfolgreiche Verkaufstexte

04.01.2016

Verkaufstexte

Macht man sich Gedanken darüber, welche Faktoren man als Betreiber eines Online-Shops beachten muss, um erfolgreich zu sein, fallen einem zuerst x Faktoren in den Bereichen Technik, Usability, Suchmaschinenoptimierung und Webdesign ein. Dass Websites jedoch auch immer ein wichtiges Medium zum Dialogmarketing und gute Verkaufstexte hier grundlegend für eine hohe Conversion sind, wird oft sträflich vernachlässigt.

Was aber ist ein guter Verkaufstext?

Mehr lesen

Tipps für ein gutes Autorenbriefing

28.12.2015

Autorenbriefing

Das A und O für die erfolgreiche Umsetzung von Projekten ist ein gutes Briefing seitens des Auftraggebers. Das gilt natürlich erst recht bei Crowdsourcing-Projekten, an denen viele Personen arbeiten, die in der Regel keinen persönlichen Kontakt zum Auftraggeber haben und sich bei der korrekten Umsetzung ihrer Aufgaben hauptsächlich auf das Briefing verlassen müssen. Ein gutes Briefing stellt folglich sicher, dass alle Beteiligten genau wissen, was zu tun ist, was der Auftraggeber erwartet und wie die Ergebnisse aussehen sollten. Das Briefing ist also ein wesentlicher Qualitätsfaktor bei der Umsetzung von Crowdsourcing-Projekten. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen in diesem Newsletter gerne einige Tipps geben,Texte wie Sie Ihr Briefing an unsere Autoren für die nächste Beauftragung von Texten aufsetzen können, was Sie beachten und welche Informationen nicht fehlen sollten.
Die schwierigste Herausforderung hierbei ist, das Briefing möglichst mit allen relevanten Informationen für unsere Autoren zu versehen und es gleichzeitig knapp und auf den Punkt gebracht zu formulieren – denn lange Briefings wirken demotivierend.

Mehr lesen

Servicepaket für den E-Commerce

14.12.2015

E-Commerce Services

Gute Produkte im Online-Shopsortiment zu haben, reicht alleine nicht aus, um an dem Boom des Online-Handels teilzuhaben und ein möglichst großes Stück der Torte zu bekommen. Grundvoraussetzung und der erste Schritt zum Erfolg im Onlinehandel ist die einfache und schnelle Auffindbarkeit Ihrer Produkte – sowohl über die beliebte Suchmethode, das “Googeln”, als auch intern in Ihrem Shop über die Suchfunktionen.

Im zweiten Schritt erwarten die Kunden natürlich, dass sie ausreichend auf Ihrer Site über das Produkt informiert werden, um überhaupt eine Kaufentscheidung mit einem guten Gefühl treffen zu können. D.h. alle für den Kunden relevanten Daten zum Produkt sollten klar und übersichtlich, inkl. deutlicher Produktabbildungen, auf Ihrer Site dargeboten werden – plus einer aussagekräftigen Produktbeschreibung.

Mehr lesen

Vorteile eines Unternehmensblogs

07.12.2015

Unternehmensblog

Corporate Blog – bei Marketing-Experten steht der Blog als Mittel zur Kommunikation mit den Zielgruppen schon länger im Fokus. Inzwischen greifen aber auch immer mehr Firmen auf diese Möglichkeit der Kommunikation zurück. Zwar steckt Arbeit hinter einem Blog, aber der Aufwand dafür lohnt sich. Es entsteht ein neuer, ganz eigener Content auf der Website, der beispielsweise auch durch die Werbung in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter potenzielle Kunden auf ein Unternehmen aufmerksam macht. Richtig eingesetzt und mit den passenden Themen versehen, lässt der Blog die Firma auch in einem besseren Licht dastehen: Sie wirkt durch ihn authentischer, glaubwürdiger und transparenter, als es je eine Werbung schaffen würde.

Mehr lesen