Landing Page – Kurzerklärung

Eine Landing Page ist eine speziell für ein Angebot erstellte Webseite. Diese wird zumeist mit einer hierfür erstellten Online-Werbeanzeige oder einem Suchmaschinenergebnis verlinkt. Dem User wird die Webseite mit dem Angebot nach dem Link-Klick ohne Umschweife präsentiert. Jede Landing Page wird mit dem Ziel erstellt, den User zu einer Aktion zu bewegen. Das wichtigste Element auf der Landing Page ist daher der Call-to-Action Aufruf (z. B. „Jetzt kaufen“, „Jetzt anrufen“, „Jetzt anfragen“ etc.).

Landing Page vs. Doorway Page

Landeseiten sind nicht mit den sogenannten Brückenseiten (doorway pages) zu verwechseln. Diese dienen primär der Suchmaschinenoptimierung. Die Werbung spielt nur eine untergeordnete Rolle. Erkennbar ist eine doorway page insbesondere daran, dass ihr einziger Nutzen darin besteht, den Betrachter auf eine gewünschte Internetseite weiterzuleiten.

Anmerkung zu Landing Pages
Steigern Sie die Conversionrate und werten Sie Ihre Landingpages mit hochwertigen Produktbeschreibungen von Clickworker auf.

Die Microsite – eine Sondervariante

Eine spezielle Variante der Landing Page bildet die Microsite. Hinter diesem Ausdruck verbirgt sich eine Seite, die vollkommen unabhängig in eine andere Internetseite integriert wird. Zweck dieser ist es, aus einem Interessenten einen Käufer zu machen. Diesen Vorgang bezeichnet man im Marketing als Konversion. Elemente wie Kontaktformulare oder Beschreibungen der Produktvorteile werden auf den entsprechenden Seiten deshalb geschickt platziert.

Wie gelangt man auf eine Landing Page?

Es gibt zahlreiche Wege, um auf einer Landing Page zu landen. Zu den häufigsten zählen neben Suchmaschinen und bezahlter Online-Werbung vor allem Social Media Kanäle. Wenn man in einem sozialen Netzwerk bereits eine eigene Seite eingerichtet hat und sich zusätzlich beispielsweise in Internet-Foren positioniert, dann sind die perfekten Voraussetzungen gegeben, um viele neue Besucher für die Werbeseite zu gewinnen.

Was unterscheidet eine Landing Page von einer herkömmlichen Webseite

Der einfache, aber dennoch zielgerichtete Aufbau unterscheidet die Landing Page von einer klassischen Webseite. Eine Landing Page steht in der Regel für sich allein. Aus diesem Grund basiert diese zumeist auf einer eigenen Domain. Landing Pages sind zielgerichtet gestaltet und unterliegen den Regeln des Online-Marketings. Meistens besteht das Ziel darin, dass der Betrachter eine einzige Aktion durchführt (zum Beispiel an einer Umfrage teilnimmt). Werbeseiten bestehen deshalb in der Regel aus nur einer einzigen Seite, die alle relevanten Informationen kurz und knapp präsentiert. Zu den typischen Elementen einer Landing Page zählen neben einem Logo, einer Headline und einer kurzen Einleitung auch ein Produktbild, eine Präsentation der Alleinstellungsmerkmale (Unique Selling Propositions), eine Angabe des Preises, eine Handlungsaufforderung (Call-to-Action), eine überzeugende Argumentation, ein Video, Testimonials und Vertrauen einflößende Bewertungen.

Mehr zum Thema “Gestaltung von Landing Pages” erfahren Sie in unserem Blogpost: Landingpage – Clever aufbauen und Fehler vermeiden.

Das unverwechselbare Charakteristikum einer Landing Page

Das zentrale Merkmal einer Landing Page ist das Vorhandensein eines sogenannten Response-Elements. Dazu zählen neben Call-Back-Buttons beispielsweise auch Links, die auf einen Onlineshop verweisen sowie Anfrageformulare. Allen gemein ist, dass sie eine einfache Interaktion zwischen der Page und dem Besucher sicherstellen.

Optimierung einer Landing Page

Landing Pages müssen vor allem hinsichtlich der Erhöhung der Conversion Rate und der Minimierung der Bounce Rate optimiert werden. Ersteres bezeichnet den Prozess, der den Besucher der jeweiligen Webseite zu einer konkreten Handlung animiert. Die Bounce Rate kann synonym zu dem Ausdruck Absprungrate verwendet werden. Darunter fasst man die Anzahl der Besucher einer Internetseite, die mehr als eine Seite betrachten, im Verhältnis zu den Personen, die sich nur eine Seite anschauen. Oftmals wird zusätzlich die Verweildauer als Kriterium zur Analyse miteinbezogen. Einer der wichtigsten Aspekte, die es zu berücksichtigen gilt, ist die Struktur einer Seite. Ein übersichtlicher Aufbau ist mindestens genauso wichtig wie eine klare Präsentation der Informationen. Auf der Ebene des Inhalts sollte die Seite entweder hinsichtlich der Werbebotschaft optimiert oder auf spezielle Keywords ausgerichtet sein. Schlüsselwörter spielen sowohl in den Überschriften als auch im Inhalt eine wichtige Rolle. Die richtige Platzierung dieser erleichtert nicht nur die Suchmaschinenoptimierung, sondern signalisiert den Betrachtern vor allem, worum es geht. Informationen, die die Leserschaft in die Irre führen beziehungsweise vom eigentlichen Angebot ablenken, sind auf einer Landing Page fehl am Platz.

Das Ziel einer Landing Page

Eine Landing Page ist in den meisten Fällen dem Zweck dienlich, den Nutzer zu einem zahlenden Kunden zu machen. Verschiedene Verkaufsargumente und Alleinstellungsmerkmale des jeweiligen Produktes werden dazu geschickt in den Inhalt der Webseite eingepflegt. Dem Betrachter wird mittels der Werbung vor Augen geführt, warum das Produkt für ihn die passende Wahl ist. Emotionen spielen dabei eine entscheidende Rolle. Ähnlich wie in der Politik die Wahlergebnisse sind auch Kaufentscheidungen zu einem großen Teil abhängig von Gefühlen. Inspirierende Inhalte, die den Betrachter erreichen, sind ideal für diverse Marketingzwecke geeignet. Dazu zählen unter anderem Umfragen, Rabatt-Aktionen, Gewinnspiele, der Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen sowie das gezielte Sammeln von Benutzerdaten für Newsletter– und Werbesendungen.

Die Merkmale einer Landing Page im Überblick

  • Die Landeseite muss das Vertrauen des Benutzers über die dargebotenen Inhalte gewinnen und halten.
  • Erwartungskonformität: Die Werbeseite muss den Erwartungen des Nutzers gerecht werden (den Suchbegriffen und dem Werbekontext entsprechen)
  • Landing Pages werden von den Nutzern oft nur für einen sehr kurzen Zeitraum zur Entscheidungsfindung betrachtet. Die Leserschaft interessiert sich vor allem für die Alleinstellungsmerkmale.
  • Landing Pages sollen zu einer Handlung beziehungsweise oftmals sogar zu einer Kaufentscheidung animieren.