Intra2net AG

Crowdsourcing Projekt Intra2net

Recherche von 15000 Ansprechpartnern
Vorstand Steffen Jarosch über clickworker

Die Intra2net AG ist einer der führenden deutschen Hersteller für umfassende IT-Sicherheitslösungen. Zu den Kunden zählen über 2500 kleine und mittlere Unternehmen, öffentliche Einrichtungen sowie Freiberufler. Für Intra2net hat clickworker die Adressen von 15000 Unternehmen recherchiert und zusammengestellt. Vorstand Steffen Jarosch im Gespräch über die Zusammenarbeit: „Ganz ehrlich – für gewisse Jobs gibt es keine anderen Optionen.”

Peter Moufarrège: Wie sind Sie auf clickworker aufmerksam geworden?
Steffen Jarosch: „Wir haben im Netz nach einem Dienstleister für Adressrecherchen gesucht und sind dabei auf einen Artikel über clickworker gestoßen. Dann haben wir uns die Webseite angesehen und schließlich einfach angerufen. Man kann sagen, dass wir genau das fanden, was wir uns vorgestellt haben.“

Moufarrège: Welchen Job haben Sie erledigen lassen?
Jarosch: „Wir wollten zur Vorbereitung eines Direktmarketings die Ansprechpartner von 15000 Unternehmen zusammenstellen. Dafür ließen wir die Clickworker auf Firmenwebseiten recherchieren, um Anschrift und passenden Ansprechpartner zu ermitteln oder zu überprüfen.“

Moufarrège: Wie zufrieden sind Sie mit Qualität, Geschwindigkeit und Preis?
Jarosch: „Die Geschwindigkeit war absolut beeindruckend. Das Ganze hat keine drei Tage gedauert. Das war viel, viel schneller, als wir erwartet hatten – zu einem konkurrenzlosen Preis! Auch die Qualität kann man als insgesamt sehr gut bezeichnen. Wir haben die Ergebnisse intern verifiziert. Von den gelieferten Datensätzen waren über 95% korrekt recherchiert, beim Rest gab es oft einfach nicht genügend oder unstimmige Informationen auf den Webseiten.“

Moufarrège: Was unterscheidet clickworker von anderen Optionen?
Jarosch: „Ganz ehrlich – für gewisse Jobs gibt es keine anderen Optionen. Vor allem, was die Durchführungszeit angeht. Wir wollten das Projekt in 14 Tagen erledigt haben. Intern hätten wir das nie realisieren können. Selbst Agenturen haben vier Wochen veranschlagt. “

Moufarrège: Welche Art von Aufträgen könnte Ihr Unternehmen künftig für die Clickworker haben?
Jarosch: „Wir werden voraussichtlich unsere Adressen in regelmäßigen Intervallen überprüfen lassen und die Recherchen außerdem auf weitere Länder ausdehnen.“

Moufarrège: Welchen Verbesserungsvorschlag hätten Sie für clickworker?
Jarosch: „Eine unmittelbare Validierung der postalischen Anschriften bei der Eingabe wäre wünschenswert.“

Moufarrège: Abschließend: Wenn Sie einem Bekannten in einem Satz über clickworker berichten müssten, wie würde er lauten?
Jarosch: „Für Recherche-Aufgaben, die kaum automatisierbar sind, ist clickworker genau der richtige Ansprechpartner.“